Zitronenlammkeule mit Kartoffeln und Speckfisolen

Gröbere Fettstücke von der Lammkeule wegschneiden. Aus Korianderpulver, 2 sehr fein gehackten Knoblauchzehen, abgeriebenen Zitronenschale, 3 EL Olivenöl, frisch gemahlenem Pfeffer, Salz eine Paste rühren. Restlichen Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Lammkeule mit einem spitzen Messer einige Male tief einstechen. In die Einschnitte jeweils etwas Paste, 1 Knoblauchzehe hineinstecken( wiederholen bis Paste und Knoblauch verbraucht sind.) Keule rundum mit Salz, Pfeffer würzen. In einer Pfanne 2 EL Öl sehr heiß werden lassen. Lammkeule rundum kräftig anbraten.

Das restliche Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Angebratene Lammkeule mit Senf bestreichen. Samt dem ausgelösten Knochen der Lammkeule in den Bräter geben, mit etwas Zitronensaft beträufeln. Im auf 225° C vorgeheizten Rohr ca 1 ¾ Stunden schmoren. Nach und nach 3/8 l Wasser (noch besser wäre natürlich Lammfond) angießen. Kartoffeln schälen und ca. 40 Min vor Ende der Garzeit in den Bräter geben. Lammkeule immer wieder mit dem eigenen Saft übergießen.

Schale der zweiten Zitrone in hauchdünnen Streifen abschälen und 10 Min. vor Ende der Garzeit auf die Lammkeule legen. Keule und Kartoffeln aus dem Bräter nehmen und warm halten. Den Bratenrückstand mit 1/8 l Wasser oder Lammfond loskochen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Für die Speckfisolen:
Fisolen in Salzwasser blanchieren und abseihen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Den gewürfelten Karreespeck in einer Pfanne scharf anrösten. Fisolen beigeben, kurz mitrösten. Mit Salz, Pfeffer, Dillspitzen würzen.

Lammkeule in Scheiben schneiden und samt den mitgebratenen Kartoffeln auf vorgewärmten Tellern anrichten. Gemeinsam mit den Speckfisolen servieren. Die Sauce getrennt reichen.

Zutaten für 4 Personen:
1 ausgelöste Lammkeule (ca. 1,4 kg samt Knochen)
1 gehäufter EL gemahlener Koriander
10 Knoblauchzehen
2 unbehandelte Zitronen
8 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
2 TL Senf
1 kg kleine, längliche Kartoffeln

SPECKFISOLEN:
500 g Fisolen (frisch oder tiefgekühlt)
100 g gewürfelter Karreespeck
Olivenöl
Dillspitzen
Salz, Pfeffer

« zur gesamten Rezeptübersicht