Kalbsrahmgulasch mit Dinkelnockerln

Das Fleisch würfelig schneiden. Die Zwiebeln grob schneiden. In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebeln darin anrösten. Paprikapulver und Tomatenmark zugeben, mit Suppe aufgießen, mit Salz, Pfeffer, gepresstem Knoblauch würzen und das Fleisch dazu geben. Auf kleiner Stufe etwa 45 Minuten köcheln lassen (bis das Fleisch weich ist).

Die weich gedünsteten Fleischwürfel aus dem Topf nehmen. Den Sauerrahm mit dem Mehl gut verrühren und in die im Topf verbliebene Flüssigkeit einrühren. Kurz aufkochen und mit einem Stabmixer pürieren. Das Fleisch wieder beimengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Nockerln Butter, Salz, Eier und 2 EL Mehl gut verrühren. Mit dem restlichen Mehl und der lauwarmen Milch zu einem glatten Teig verrühren und ziehen lassen. Salzwasser zum Kochen bringen. Mit Teelöffeln Nockerl formen und im Salzwasser kochen. Die Nockerl abseihen, abschrecken und in einer Pfanne in Butter schwenken.

Kalbsrahmgulasch auf Tellern anrichten, mit jeweils 1 EL Sauerrahm garnieren. Die Dinkelnockerl mit gehacktem Schnittlauch bestreuen und zum Gulasch reichen.

Zutaten für 4 Personen:
1250 g ausgelöste Kalbsschulter
500 g Zwiebeln
1/16 l Öl
30 g edelsüßes Paprikapulver
1 TL Tomatenmark
1 l Rindssuppe
¼ l Sauerrahm
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
2 EL Mehl

Für die Dinkelnockerln:
30 dag glattes Dinkelmehl (weißes Mehl! - nicht das Dinkelvollkornmehl)
2 Eier
¼ l Milch
70 g Butter
Salz
etwas Butter zum Schwenken den Nockerl

Zum Garnieren:
Sauerrahm
Schnittlauch

« zur gesamten Rezeptübersicht